Ein Portal von finanzen.de

News zum Thema: Baufinanzierung & Recht

Unter der Rubrik „Baufinanzierung und Recht“ gibt es Informationen für Bauherren, Eigentümer und Mieter, die sich über aktuelle rechtliche Themen rund ums Bauen, Kaufen und Verkaufen sowie Mieten von Immobilien informieren wollen. Hier gibt es News zu Urteilen bezüglich Mietpreisbremse und dem Bestellerprinzip sowie allem, was Einfluss auf den Kauf oder Bau von Wohnungen, Häusern und Co. hat. Dazu können beispielsweise Neuerungen oder Änderungen an der rechtlichen Lage bei Bausparverträgen zählen. Darüber hinaus erfahren Bauherren hier alles über ihre Rechte und Pflichten während der Zeit ihrer Immobilienfinanzierung – erhalten also Informationen zu Zinsbindungsfrist, Anschlusskrediten und Co.

Neues Gesetz sieht mehr Rechte für Immobilienkreditnehmer vor

Ein neues Gesetz soll Verbraucher vor den finanziellen Risiken eines Immobilienkredits schützen. Den entsprechenden Entwurf beschloss nun das Bundeskabinett. In ihm geht es vor allem um Transparenz und bessere Beratung der Kunden. Verbraucherschützer weisen jedoch auf einen großen Nachteil für Kreditnehmer hin. Mehr lesen »

Baufinanzierung: Protokollpflicht für Immobilienkredite geplant

Derzeit wird über die Umsetzung einer EU-Richtlinie ins deutsche Recht diskutiert. Die Regelung sieht eine Protokollpflicht bei Vertragsabschlüssen von Immobilienkrediten vor. Doch was zunächst verbraucherfreundlich wirkt, wird von Finanzdienstleistern als „Bürokratiemonster“ bezeichnet und von Kunden skeptisch beäugt. Das geht aus einer Umfrage der Unternehmensberatung Cofinpro hervor. Mehr lesen »

Guter Tag für Mieter: Mietpreisbremse und Bestellerprinzip kommen

Die schwarz-rote Koalition ist sich einig: Es ist ein „guter Tag für Mieterinnen und Mieter.“ Denn am 5. März hat der Bundestag der Mietpreisbremse und dem Bestellerprinzip zugestimmt. Politiker der CDU/CSU und der SPD betonten im Parlament, welche Verbesserungen das Mietrechtsnovellierungsgesetz bietet. Die Opposition hingegen sieht im neuen Gesetz viele Schwächen. Mehr lesen »

Urteil zu Kreditbearbeitungsgebühren betrifft auch Baufinanzierung

Wer unrechtmäßig erhobene Kreditbearbeitungsgebühren zurückfordern will, muss sich beeilen. Denn die Frist läuft für Kredite zwischen 2005 und 2011 am 31. Dezember dieses Jahres aus. Was viele Verbraucher nicht wissen: Nicht nur die sogenannten Konsumentenkredite sind von den Bearbeitungsgebühren betroffen. Auch wer in dem entsprechenden Zeitraum eine Baufinanzierung abgeschlossen hat, sollte genau auf das Kleingedruckte im Vertrag schauen. Mehr lesen »

Immobilienkredit kündigen? – Raus aus dem alten Vertrag

Verbraucher, die einen Immobilienkredit ab November 2002 abgeschlossen haben, sollten diesen genau unter die Lupe nehmen. Wenn sie nicht richtig über ihr Widerrufsrecht belehrt wurden, können sie über eine Kündigung des Kreditvertrags nachdenken. Unter Umständen lässt sich auf diese Weise einiges an Geld sparen. Mehr lesen »

Einheitliche Regelungen der EU zu Immobilienkrediten soll Verbraucher stärken

Die jüngsten Regelungen der Europäischen Union (EU) zu Immobilienkrediten sollen die Vergleichsmöglichkeiten und die Rechte der Verbraucher stärken. Die Novelle sieht unter anderem vor, Vorfälligkeitsentschädigungen für unzulässig zu erklären oder mögliche Zinsänderungsrisiken während der Darlehenslaufzeit dem Darlehensnehmer vor der Unterzeichnung des Vertrages umfassend darzulegen. Inwieweit die einzelnen Regelungen in den Mitgliedsländern umgesetzt werden, steht allerdings noch nicht fest. Vorfälligkeitsentschädigungen sollen ... Mehr lesen »